News

Immer die neuesten Informationen

Post Tower Hochhäuser Deutschland

Post Tower Hochhäuser Deutschland

Post Tower Hochhäuser Deutschland

Was haben der Messeturm in Frankfurt, der Flughafen in München & Bangkok, dass Sony Center in Berlin und viele, viele andere tolle Gebäude mit dem Post Tower in Bonn gemeinsam.

Den Architekten Helmut Jahn.

Darf man ihn bei diesen herausragenden architektonischen Meisterstücken schon einen Star seiner Branche nennen?

Mit Sicherheit. Begonnen hat Jahn seine Karriere an der Technischen Universität in München, um sich dan seine Sporen in Chicago zu erarbeiten. 1983 übernahm er die Leitung des alteingesessenen Architekturbüros Charles Murphy, dessen Namen bald in Murphy/Jahn umbenannt wurde.

Die Liste seiner erfolgreichen Gebäude weltweit alleine wären schon eine Auflistung in einem separaten Blog wert. In diesem allerdings soll es „nur“ um seinen Post Tower in Bonn gehen:

  • Erbaut in nur 2 Jahren 2000-2002
  • Baukosten ~ 78 Mio €
  • 162,5 Meter hoch
  • 107.000 Quadratmeter groß
  • verteilt auf 41 Ober-, sowie 5 Untergeschosse
  • 11-ter Platz im Hochhaus Ranking in Deutschland
  • 1-ter Platz und höchstes Hochhaus ausserhalb von Frankfurt am Main (leider auch das einzige mit einer Höhe von über 150 Metern)
  • 19 Aufzüge werden benötigt um alle Personen schnellstmöglich an Ihren gewünschten Platz zu befördern. 12 davon mit Hochgeschwindigkeit
  • 1000 Fahrzeugstellplätze
  • 4500KM verlegte Elektroleitungen
  • Zur Eröffnung zogen ~2000 Arbeitsplätze im Post Tower ein

Post Tower Hochhäuser Deutschland

Nur wo anfangen bei so einem herausragendem Gebäude. Es heißt immer Hochhäuser seien energetisch absolut untragbar. Der Post Tower gehört zu dem Kreise der weltweit am wenigsten Verbrauch messenden Hochhäusern die es gibt. 2014 wurde der Post Tower mit dem „10 Year Award“ des Council on Tall Buildings and Urnan Habitat ausgezeichnet. 12 Jahre nach seinem entstehen. Und dieser Preis sagt viel über ein Gebäude aus. 10 Jahre wurde der Post Tower unter die Lupe genommen um dann letztenendlich mit einem Preis belohnt zu werden, welcher nur Gebäuden mit einer sehr guten energetischen Bilanz verliehen wird. Frank Appel, damals Vorstandsvorsitzender der Deutschen Post AG, betonte dass von Anfang an sein Unternehmen großen Wert darauf gelegt hat, die neue Konzernzentrale der Deutschen Post AG in Bonn dem über dem Standard des 21. Jahrhunderts hinaus entsprechendem Gebäude in Form, Technik und Ökologischer Ausrichtung zu bauen.

Post Tower Hochhäuser Deutschland

Der Post Tower in Bonn-

Mehr als nur ein Wolkenkratzer

Post Tower Hochhäuser Deutschland

Beispielhaft für den Baustil dieses Gebäude ist natürlich die doppelt verglaste Aussenwand. Wahrscheinlich das markanteste Wahrzeichen des Post Towers in Bonn. Diese ausgeklüglete Technik ermöglicht es dem Hochhaus sich sozusagen selbst durch je nach Aussentemperatur abhängige Wärme die Lüftungsklappen zu öffnen oder zu schließen. So kann die Außenluft in die „Zwischenwand“ aus Glas eindringen und den Haupteil des Gebäudes kühlen.

Gekühlt wird das Gebäude übrigens auch über die Decke. Über Rohrleitungssysteme kann warmes oder kaltes Wasser eingespeist werden um eben das Gebäude zu kühlen oder zu beheizen. Und da faktisch keine Klimaanlage benötigt wird, ist auch das sonst so obligatorische Technik / Heizungsgeschoss nicht notwendig, sodass man sich vollkommen auf die Gewerbefläche konzentrieren kann.

Herr Werner Blaser merkte in seinem Buch, Post Tower Bonn, überigens noch an, dass ein theoretischer Wert von unter 100 kWh/m²a für die Heizung, Kühlung, Belüftung sowie die künstliche Beleuchtung des Post Towers ausreichend wären.

Dies wäre selbst noch in der heutigen Zeit, 2018 ein ordentlicher und ernstzunehmender Wert!

Post Tower Hochhäuser Deutschland

Post Tower Bonn, weniger als 100 kWh/m²a

Post Tower Hochhäuser Deutschland

Erwähnenswert hierbei ist es, dass das kalte Wasser aus dem Rhein gewonnen wird, welcher ja nicht all zu weit vom Post Tower entfernt ist.

Ein weiteres Highlight an dem Post Tower Bonn ist, dass das Gebäude eigentlich aus 2 Türmen besteht, welches von so genannten Sky Gardens zusammengehalten wird. Hier beträgt die Entfernung von Turm zu Turm 7,20 Meter und bietet so einen ausgeklügelten Aufenthaltsort mit theoretisch vielen Nutzungsmöglichkeiten. Hier befinden sich auch die Hochgeschwindigkeits Aufzüge der Firma Schindler. Welche sich übrigens in zwei Gruppen aufteilen. Sie fahren jedes Stockwerk an und bieten eine wohl fantastische Aussicht über die angrenzende Landschaft und Architektur.

Bei der Aussenfassade wurden übrigens weitere architektonische Zeichen gesetzt. Nicht nur dass die Lüftung auf der Südseite einen anderen Lufteinlass als auf der Nordseite hat, es wurden komplett andere Fensteranordnungen gewählt, welche den Post Tower somit noch um ein weiteres gegenüber allen anderen Wolkenkratzern in Deutschland individualisiert.

Post Tower Hochhäuser Deutschland

Das Penthouse des Post Towers dient der Geschäftsleitung

Post Tower Hochhäuser Deutschland

Nicht unbedingt von aussen erkennbar und für den Laien auch nicht wichtig, aber für das Unternehmen sowie für die Hierarchie absolut Aussagekräftig, dass Penthouse des Post Towers.

Hier gilt noch der altdeutsche Spruch sich -hochzuarbeiten-. Denn wenn Sie hier oben angekommen sind, können Sie getrost behaupten Sie haben es geschaft.

Das Penthouse des Post Towers ist auf 2 Stockwerken aufgeteilt und für die Geschäftsleitung, sowie Konferenzräumen vorbehalten. Hier muss nicht erwähnt werden, was es wohl für ein Gefühl sein muss in einem der größten Gebäude Deutschlands in der obersten Etage seinen Arbeitsplatz gefunden zu haben.

 

Wir hoffen, das wir bei Ihnen mit unserem kleinem Einblick in den Post Tower Bonn, das Interesse an Hochhäusern im allgemeinem und vielleicht auch in Deutschland wecken konnten und würden uns sehr freuen, wenn Sie das nächste Mal genauso begeistert auf einen „Wolkenkratzer“ reagieren würden wie wir-

wie immer allerbeste Grüße aus Albstadt – Ebingen,

Ihr wohnraumbitzer.de Team,

Tel.: 07431 74 99 770

 

Weitere Projektbeteiligte:

Steven Cook, Andreas Hell, Bonn (Projektleitung); Heinle, Wischer und Partner, Sieghard Rieger, Stefan Rohleder (Bauleitung), Brandi Consult GmbH, Tibor Ràkòrczy, Heribert Etscheid, Michael Kistermann (Technische Systeme), Werner Sobek Ingenieure, Stuttgart (Tragwerksplanung), BGT Bischoff Glastechnik, Bretten (Glastechnik- und produktion); Josef Gartner, Gundelfingen (Glasfassaden); Pilkington, Gelsenkirchen und Saint-Gobain Glass, Aachen (Glashersteller), Transsolar Energietechnik GmbH (KlimaEngineering), Iso-Bau Oberhausen GmbH (Bauwerksabdichtungen), Helot (Trocknungsgeräte), Fachplanungsbüro Jappsen + Stangier Berlin GmbH (Planung Aufzüge), Gottfried Hansjakob, Wolfgang Roth (Assistenz Landschaftsgestaltung).

Fachplanungsbüro Jappsen + Stangier Berlin GmbH
Fachplanungsbüro Jappsen + Stangier Berlin GmbH

Auszeichnungen:

Preis des Deutschen Stahlbaus 2004 (bauforumstahl, DSTV)

„10 Year Award“ des Council on Tall Buildings and Urnan Habitat

 

Post Tower Hochhäuser Deutschland

Post Tower Hochhäuser Deutschland

Immobilienblog gut zu wissen
Stand April 2018Bitzer Mike Maik Immobilien Albstadt

Immobilienblog worauf Vermieter achten sollten

Foto:

Ansicht der Glasfassade des Post Towers

Post Tower Hochhäuser Deutschland

Weiterführende Internetseiten / Links um das Thema zu vertiefen:

Wikipedia Post Tower

Broschüre Post Tower Deutsche Post Jahr 2011

Ausflugsziele NRW

Hersteller der Aufzüge im Post Tower

Architekt Helmut Jahn

Deutsche Post Tower Architekturpreis für Umwelt

Jazzfest Bonn im Post Tower

Baunetz Wissen

Helmut Jahn Werdegang

Werner Sobek

Werner Sobek (Firma)

Post Tower Hochhäuser Deutschland

german-architects

Iso-Bau Oberhausen GmbH

Annette Schelb

Baukunst-Nrw

Vereinigung Straßenbau

schwarzaufweiß

Helot.com

schindler.com

Post Tower Hochhäuser Deutschland

Adresse Post Tower Bonn:

Stadtteil Gronau

Charles-de-Gaulle-Str. 20

53113 Bonn

Post Tower Hochhäuser Deutschland

Bücher:

Werner Blaser: Post Tower, Birkhäuser Verlag, Basel 2003, ISBN 3-7643-6990-6

Wikipedia Werner Blaser

Post Tower Hochhäuser Deutschland

Fakten, Fakten, Fakten..:

Grundstücksfläche
50.000 m²

Grundfläche
7.000 m²

Gebäudebreite
41 m

Gebäudelänge
82 m

Gebäudehöhe
162,50 m

Gebäudegewicht
300.000 t

Anzahl der Obergeschosse
40

Anzahl der Untergeschosse
5

Parkdecks
1.000 Stellplätze

Bruttogeschossfläche
107.000 m²

Anzahl der Genehmigungsverfahren
25

Anzahl der unterschiedlichen Gewerke
50

Anzahl der zu koordinierenden Arbeitsabläufe
ca. 5.500

Verarbeitetes Material
Beton
80.000 m³
Stahl
16.000 t
Elektroleitungen
4.500 km

Leitungssystem zum Kühlen und Heizen
in der Betondecke
210 km

Gesamtfläche der Hochhausfassade
ca. 68.000 m²

– davon Primärfassade
ca. 22.000 m²

Anzahl der Glaselemente der Primärfassade
4.000

Anzahl der Glaselemente der Sekundärfassade
4.500

Gesamtglasfläche der Bürotrennwände
35.000 m²

Deckenfläche
35.500 m²

Teppichboden
41.000 m²

Post Tower Hochhäuser Deutschland

Der Autor hat den Text genauestens geprüft, kann aber nicht für Falschaussagen haftend gemacht werden. Dieser Text dient dem Leser nur zur Anregung, sich im jeweiligen Fachgebiet vertiefend zu informieren und seine eigene Meinung zu bilden. Wir bitten um Verständnis, dass keinerlei Gewähr für die Richtigkeit der hier getroffenen Aussagen geleistet werden kann. Immobilienmakler Überlingen

wohnraumbitzer.de – Ihr Immobilienmakler Albstadt Ebingen –  Stuttgart – Bodensee

Immobilienblog gut zu wissen

Immobilienblog gut zu wissen

wohnraumbitzer Immobilienmakler Stockach, Überlingen, Meersburg, Bodman-Ludwigshafen.Radolfzell,Stuttgart

Immobilienmakler Majk Bitzer wohnraumbitzer.de