News

Immer die neuesten Informationen

Mietendeckel Berlin

Mietendeckel Berlin

Mietendeckel Berlin

Seit einigen Jahren steigen die Mieten in den deutschen Großstädten schneller als die Einkommen der Mieter.

Aus diesem Grund hat die Politik letzten Freitag eine neue Idee auf den Tisch gelegt.

Den Mietendeckel.

Je nach Baujahr der Wohnung wird per Gesetz ein maximaler Preis pro Quadratmeter festgelegt.

Bei Altbauwohnungen bis Baujahr 1949 darf der Quadratmeter zum Beispiel nur noch 6,03€ kalt kosten. Egal ob die Wohnung im Zentrum oder Randbezirk liegt. Die Lage ist dabei unwichtig.

Der maximale Preis liegt bei 7,97€ für Wohnungen die zwischen 1991 und 2013 gebaut wurden.

Bei Neubauten gelte die Regelung nicht.

Der Vorschlag kam von der Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke), die nun von allen Seiten kritisiert wird.

Der Landesvorsitzende der Berliner CDU, Kai Wegner kündigte juristische Schritte an.

Dieser Mietendeckel könne vor Gericht nicht standhalten. Er sei sich aber sicher, dass das Gesetz verfassungswidrig sein werde, weshalb eine Normenkontrollklage eingereicht würde.

Durch den Eingriff der Politik könnte sich das Wohnungsproblem gar weiter verschlimmern.

Durch Senkung der Mieten in diesem Maße, könnten weitere Probleme auftreten. Wohnungen würden nicht mehr saniert und instand gehalten, da dies für Vermieter nicht mehr tragbar wäre.

Außerdem würden neue Wohnungen nicht mehr so interessant für Investoren, weshalb weniger Wohnungen gebaut würden.

Bereits geplante Projekte könnten gestoppt oder verzögert werden.

Für alle neuen Eigentümer könnte ein weiteres gravierendes Problem auftreten. Sollte der Wert der Immobilie sinken könnte bei der Umschuldung ein Problem bei der Bank auftreten. Da sich das Risiko, durch den niedrigeren Wert, auf Seiten der Bank erhöht, könnte diese einen Risikozuschlag erhöhen, was zu höheren Zinsen führt.

Dadurch müssten einige Wohnungsbesitzer unter Umständen ihre Immobilie verkaufen, welche dann aber weniger Wert wäre und daher nicht mehr zu dem gleichen Preis verkauft werden könne, mit dem sie gekauft wurde.

Trotz all dieser beunruhigenden Nachrichten lässt sich eines sagen:

Noch ist es nur ein Vorschlag.

Ob dieser wirklich so und in dieser Form Realität wird ist abzuwarten. Bis dahin kann man noch gespannt sein und die Entwicklungen aus der Ferne mitverfolgen.

 

Bis bald,

Ihre

Milia Laufenberg

wohnraumbitzer.de

 

Der Autor hat den Text genauestens geprüft, kann aber nicht für Falschaussagen haftend gemacht werden. Dieser Text dient dem Leser nur zur Anregung, sich im jeweiligen Fachgebiet vertiefend zu informieren und seine eigene Meinung zu bilden. Wir bitten um Verständnis, dass keinerlei Gewähr für die Richtigkeit der hier getroffenen Aussagen geleistet werden kann.

Links zu diesem Thema:

Stadtentwicklung Berlin, Mietendeckel Berlin

Berliner Morgenpost, Mietendeckel Berlin

Foto:

Kanzleramt Berlin

Mietendeckel Berlin,Milia Laufenberg Immobilienmaklerin Albstadt Ebingen schreibt über den aktuellen Mietendeckel zu Berlin. wohnraumbitzer.de Immobilien